Dienstag, 25. August 2009

Rasen düngen im Herbst

Herbstdünger

Dieser Dünger ist ein spezieller Dünger mit besonders viel Kalium.Kalium verbessert die Zellstabilität und macht Väterchen Frost einen Strich durch die Rechnung.Der Rasen wird gestärkt und es gibt im Frühjahr weniger Winterschäden zu betrachten. 
Liebe Grüße Sissi
                   

Rosengartenrosen

013 (2)IMG_0320
IMG_0293006 (2)
005 (3)016 (2)
020 (2)010

Liebe Grüße Sissi

Montag, 10. August 2009

Schmetterling treffen auf meinem Strauch

006 (1)
011
010
Es waren zirka 20-30 Schmetterling mit einer sehr guten Kamera hätte man alle auf einmal knipsen können.
                     Liebe Grüße Sissi
 

Donnerstag, 25. Juni 2009

Der Regenwurm

Regenwürmer: sind wichtige Bodenbewohner. Sie fressen abgestorbene Pflanzenteile, und mit Hilfe seiner Verdauung in Verbindung mit Tonmineralien, entsteht daraus bester Humus. Der Regenwurm sorgt nicht nur für Humus im Boden, sondern lockert ihn durch unterirdische Tunnelarbeit auf. Er fördert so die Durchlüftung und Durchlässigkeit.

Montag, 22. Juni 2009

Sommerschnitt bei Rosen und letzte Düngergabe

Bei meinen öfter blühenden Rosen schneide ich jetzt regelmäßig Verblühtes, mit dem ersten Blatt weg. Dadurch wird sie neue Blüten bilden.


Letzte Düngerabe bei abnehmenden Mond.
Wird zu viel Stickstoff gegeben, sind die Triebe weich und Krankheitsanfällig. Diese Triebe reifen bis zum Herbst meistens nicht aus und sind sehr frostgefährdet. Somit ist es empfehlenswert, nur bis Ende Juni mit Hohen Stickstoffgehalt zu düngen.

Samstag, 13. Juni 2009

Mein Hundebaby

Bin ein kleiner Zwergpinscher 14 Wochen alt und heiße Naomi. Mein Frauchen hat sehr viel Arbeit mit mir,da ich auch erst Stubenrein werden muss, hat sie weniger Zeit zum Schreiben.


Donnerstag, 28. Mai 2009

Nährstoff-Mangel

Stickstoff-Mangel ältere Blätter werden gelblich,schwaches Wachstum.
Phosphor-Mangel rötlich-braune Blattverfärbung,steil nach oben gerichtete Blätter,geringe Blütenbildung.
Kalium-Mangel ältere Blätter verfärben sich an Rändern braun sterben ab.
Magnesium-Mangel Gelbfärbung der älteren Blätter, Blattadern bleiben grün.

Donnerstag, 21. Mai 2009

Rosen kontrollieren


Im Frühjahr ist es wichtig seine Rosen auf Schädlinge wie zu Beispiel auf Läuse zu kontrollieren. Tummeln sich schon welche können die gleich abgestreift werden und dann mit dem Wasserstrahl abspülen. Bei der Rosen-Zikade die sich an der Blattunterseite festsaugt ist ein frühes aufspüren wichtig um den Blattschaden gering zu halten. Bei geringem Befall einfach zerdrücken. Ist der Befall stark sollte der Standort gewechselt werden. Weiters sollte man die Blätter auf Pilzkrankheiten und Raupen Kontrollieren.




Montag, 18. Mai 2009

Brennnessel


Gegen Blattläuse im Garten
Brennnessel- Auszug Gegen Blattläuse unverdünnt spritzen.Zutaten:1kg frische Brennnessel auf 10 Liter Regenwasser. Einige Stunden 8-12h im Regenwasser einweichen dann ab-sieben und unverdünnt spritzen. Am Abend oder es ist bewölkt


Freitag, 15. Mai 2009

Steinmehl

Liefert dem Boden wichtige Minerale und Spurenelemente vor allem Kieselsäure. Damit werden die Lebensbedingungen der Bodenlebewesen verbessert.Pflanzen werden widerstandsfähig gegen Krankheiten.

Freitag, 1. Mai 2009

Organische Dünger

Hornspäne,Hornmehl,Gründüngung Stallmist Kompost.
Für meine Rosen verwende ich Hornspäne und Stallmist.


Sonntag, 26. April 2009

Nährstoffe

IMG_0243 (1)
Nährstoffe im Mist ,Kompost und Jauche
Rind 0,5 Stickstoff 0,2 Phosphor 0,6 Kali 0,5Kalzium
Pferd 0,6 Stickstoff 0,3 Phosphor 0,5 Kali 0,3 Kalzium
Hühner 1,3-2 Stickstoff 1-3Phosphor 0,5-2 Kali 0,9 Kalzium
Kompost 0,5 Stickstoff 0,3 Phosphor 0,4 Kali 1-3 Kalzium
Brennnessel- Jauche 0,07Stickstoff 0,003 Phosphor 0,02 Kali 0,03Kalzium
Hühnermist nie frisch ins Beet ,er schadet dem Bodenleben und kann Verbrennungen der Pflanzen hervorrufen. Getrocknet, kompostiert oder als Jauche ist er ein wertvoller Dünger.
Für meine Rosen verwende ich Rindermist und Brennnessel-Jauche.
Liebe Grüße Sissi

Freitag, 17. April 2009

Mondkalender April

006

 

 

Steinbock:  säen und setzen Karotten,Rettich,Zwiebel,Knoblauch,Kartoffel. Bäume pflanzen, Kompost ansetzen.
Wassermann:  Sträucher setzen und rankende Blumen. Blütengehölze schneiden. (Rosen) Gute Zeit zum Jäten und Schädlinge bekämpfen. Anstricharbeiten durchführen. Glashaus und Fenster putzen bleibt länger sauber.
Fisch:  Düngen und Gießen. Arbeiten an Gartenteich und Biotop.
Widder: Schlechtes Zeichen zum aussäen. Eher ein Erntezeichen für Tomaten,Radieschen,Gurken und Melonen.
Stier: Verpflanztes wächst gut an. Gutes Zeichen zum pflanzen von Sträucher und Bäumen. Es eignet sich auch gut für Reparaturen und um Wege zu verlegen.

 
                  Liebe Grüße Sissi

Sonntag, 12. April 2009

Gegen Blattläuse

009 Befall meist an Triebspitzen, Blättern und Knospen. Honigtau, in der Folge oft Rußtaupilze.(Sternrußtau)

Abstreifen und abspritzen mit kaltem Wasser. Spritzen mit Brennnessel-Auszug, Schmierseifen- Spiritus-Lösung.

Brennnessel-Auszug
1 kg frische Brennnesseln auf 10 l Wasser 24 Sth. stehen lassen. Gegen Läuse unverdünnt spritzen.

Schmierseifen-Lösung
200 g Schmierseife und ein 1/2 Liter Brennspiritus in 10 Liter Wasser gut auflösen. Gegen Läuse unverdünnt spritzen.
Liebe Grüße Sissi

Dienstag, 7. April 2009

Rosen düngen

Zum hegen und pflegen gehört auch Düngen. Wer seine Rosen mit ausreichend Nährstoffe versorgt hat eine Gesunde und Blütenreiche Pflanze. Damit diese Lebensnotwendigen Nährstoffe gut aufgenommen werden düngt man zu einer bestimmten Zeit. Bei Abnehmenden Mond steigen die Säfte ab und ziehen zur Wurzel.  Geben sie ihre erste Düngergabe im Frühjahr bei Abnehmenden Mond. Ich Arbeitet ungefähr eine Hand voll Dünger und Kalium Magnesium Pro Rose ein.Ich verwende Neudorff Rosendünger . Für ein kräftiges und gesundes Wachstum.Dann wird mit Wasser durchdringend eingegossen.
 
012

                               Liebe Grüße Sissi

Sonntag, 5. April 2009

Mond und Rasenpflege

Ein Rasen ist eine Fläche mit sehr hohem Pflegeanspruch. Drei Grundvoraussetzungen für einen dichten, grünen Rasen sind:Mähen: 1mal pro Woche Mähen bei Abnehmenden Mond und an Löwe Tag damit er dicht wird.Bewässern: Um so kürzer der Rasen desto öfter muss er bewässert werden. Am wirkungsvollsten bei Abnehmenden Mond durch bessere Aufnahme des Wassers. Eine Grashöhe von 3 bis 5 cm ist gerade richtig ,im Sommer auf keinen Fall kürzer mähen, sonst verbrennt die Grasnarbe.Düngen: Ein schöner Rasen braucht ausreichend Stickstoff. Düngen Sie daher mit organisch-mineralischem Rasendünger. Geeignet sind die ersten Tage nach Vollmond, der abnehmende Mond oder ein Wasserzeichen.Wasserzeichen: Krebs, Skorpion, Fisch


Samstag, 4. April 2009

Arbeite nur mit der Natur

Ich verwende keine Handelsübliche spritzt mittel gegen Sternrußtau.Arbeite nur mit der Natur. Das Auftreten von Sternrußtau ist nicht nur auf die Gesundheit der Pflanze zurückzuführen, sondern auch Witterung abhängig. Ist der Sommer feucht, warm, ist verstärkt, Sternrußtau zu erwarten. Da das Blattkleid einer Rose für das Gesamtbild sehr wichtig ist, ist man bestrebt, den Befall gering zu halten. Um den Befall gering zu halten, nähre ich meine Rosen gut, achte auf den Standort beim Pflanzen. Rosen wollen einen luftigen und sonnigen Platz. So können die Blätter nach dem Regen gut abtrocknen. Hat´s dann die eine oder andere Rose erwischt und es zeigten sich die ersten Blätter, die befallen sind, werden die sofort entfernt.Vorbeugend gieße ich im Frühjahr mit Brennnessel-Jauche und besprühe mit Brennnessel-Auszug oder mit Ackerschachtelhalm-Auszug bevor die Rosen richtig Austreiben.Verwende nie beides es verfälscht das Ergebnis.

Freitag, 3. April 2009

Mähen Vertikutieren Düngen.....

Mähen, Vertikutieren, Düngen bei Abnehmenden Mond und eventuell nach säen an Waagetagen.Zuerst den Rasen kurz mähen. Dann Vertikutieren, hab einen Rasenmäher mit Vertikutierer. Den Rasen mit Frühjahrsdünger düngen.Der Rasen muss beim Ausbringen vom Dünger trocken sein.Ein schöner Rasen braucht ausreichend Stickstoff. Zum Düngen geeignet sind die ersten Tage nach Vollmond, der abnehmende Mond oder ein Wasserzeichen.(Krebs, Skorpion, Fisch) jetzt noch gut angießen. Hat sich der Dünger gut aufgelöst, wird noch nachgesät. Den Samen auf trockenen Boden ausbringen bei Zunehmenden Mond und dann gut angießen. Die Aussaat gut feucht halten darf nicht austrocknen. Sonst keimt der Samen nicht.Ist kein Regen zu erwarten 2 Mal am Tag gießen .




Donnerstag, 2. April 2009

Rosen kaufen

001War heute im Gartencenter wollte eigentlich nur Hornveilchen kaufen. Irgendwie haben sich wieder 3 Beet Rosen in mein Einkaufswagen geschlichen. Ich kann es einfach nicht lassen wen ich Rosen sehe. Beim Kauf von Rosen, achte ich drauf das sie 3starke Ausgangstriebe hat und die Triebe keine Verletzung zeigt. Sie muss auch schon fleißig Austreiben. Im Frühjahr Kauf ich immer Container-Rosen die wachsen schneller an. Den die beste Zeit für Wurzelnackte Rosen ist der Herbst.



Mittwoch, 1. April 2009

Garten aufräumen

War heute in meinen Garten, die Blumenbeete vom restlichen Laub zu befreien.  Habe meine Rosen ab gehäufelt die sind schon fleißig am Austreiben. Beim auflockern und angleichen kam einiges hervor.
003 002 004007
Das Stöbern und aufräumen im Vorgarten hat sie gelohnt.
Jetzt sieht es wieder Ordentlicher aus


Montag, 30. März 2009

Gegen Sternrußtau bei Rosen

Kennt jemand Ackerschachtelhalm?
Diese Pflanze kann man sammeln und ansetzen, oder als Pulver kaufen. Damit sprühe ich meine Rosen, vorbeugend gegen Sternrußtau. Jetzt bevor die Rosen richtig austreiben und ein zweites Mal vor der Blüte. Gesprüht wird immer nur wenn es bewölkt ist oder am Abend.




Sonntag, 29. März 2009

Gartenarbeit zunehmender Mond

009-thumb-600xauto-3746

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Bei zunehmenden Mond ist düngen im Garten nicht sinnvoll.
Nährstoffe werden nicht richtig aufgenommen.
Dünger verbindet sich nicht mit der Erde.
Gießen im Garten mehr sprühen und einen festen Strahl vermeiden. Den Boden lockern hilft der Erde ausatmen.
Umpflanzen jetzt bilden sich rasch Feinwurzeln.
Kaffeesatz auf den Beeten im Garten verteilen gegen Schnecken, Ameisen und stärkt die Rosen. Mach ich seit 4 Jahren in meinem Garten, die Plagegeister sind weniger geworden. Jetzt Bäume nicht schneiden bluten zu sehr.





Frühjahrsschnitt Rosen

        Rosengarten

134


Schneide meine Rosen bei abnehmendem Mond im Sternzeichen Wassermann oder Waage. Kranke Rosen werden bei Neumond geschnitten, dadurch erhalten sie einen Regeneration Schub.
Edelrosen und Beet Rosen auf 30 cm über den Boden zurück schneiden.
Strauchrosen nur öfter blühende Rosen um etwa ein drittel Einkürzen, nach starkem Schnitt im Frühjahr blühen sie üppiger.
Hochstammrosen auf 10-20 cm schneiden. Kaskadenstämme nur aus lichten.
Kletterrosen die Seitentriebe auf 2 Augen schneiden. Immer ca. 05 cm über dem Auge leicht schräg am Auge, das nach außen ragt.
Um nicht zu früh zu schneiden einfach auf die Blüte der Forsythie warten.